Ob Rosenblatt oder Stiefmütterchenblüte – die Herangehensweise ist die selbe: Das Weiße, den Blütenkelch, entfernen und frisches Eiweiß zu Schnee aufschlagen. Blütenblätter darin tauchen oder beidseitig mit einem Pinsel bestreichen, mit Puderzucker bestäuben und trocknen. Damit der Duft nicht verfliegt, die Blüten erst unmittelbar vor dem Gebrauch ernten. In Frage kommen selbstverständlich nur ungespritzte Blüten.   Liste der essbaren Blüten Merkenweiterlesen

1 Kopf Brokkoli 2 mittelgroße Tomaten 0,5 Salatgurke 1 rote Zwiebel 1 Becher Saure Sahne 4 EL Mayonnaise 4 EL weißen Balsamico Salz und Pfeffer Kräuter, z.B. Schnittlauch, Dill, Petersilie     Brokkoli in kleine Röschen schneiden und bissfest garen. Tomaten und Gurke würfeln. Zwiebel sehr fein schneiden. Mayo, Saure Sahne und Balsamico mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Geschnittenes Gemüse vorsichtig unterheben. Mindestens drei Stunden kühl stellen, besser aber über Nacht.weiterlesen

8 hartgekochte Eier 4 Kilo festkochende Kartoffeln, abgekühlt 6 große, eingelegte Gurken 4 Becher Schmand 300 Gramm Mayo 200 Gramm Kartoffelsalatsoße 6 EL Gurkenwasser 1 große Gemüsezwiebel 1 kleine, rote Zwiebel Petersilie und Schnittlauch Salz und Pfeffer     Kartoffel und Eier kochen, abkühlen lassen und in Stücke oder Scheiben schneiden. Ebenso die Gurken, Zwiebeln und die Kräuter. Soße aus den sonstigen Zutaten vermengen und abschmecken. Dann nacheinander Kräuter, Zwiebeln und Gurken einrühren. Kartoffeln und Eier zuletzt vorsichtig unterheben.weiterlesen

500 Gramm Nudeln (z.B. Hörnchen, Farfalle, Gabelspaghetti) 250 Gramm Mayo (kaufen oder selbstgehext) 0,5 Ring Fleischwurst 2 Hände voll gewürfelte Möhren 2 Hände voll Erbsen 100 Gramm Mais Kräuter Salz und Pfeffer 1 TL Senf wenn nötig: etwas Mineralwasser     Nudeln kochen und in einem Sieb auskühlen lassen. Fleischwurst klein würfeln. In einer großen Schüssel die Mayo mit Senf, der Wurst, dem Gemüse und den gehackten Kräutern vermengen. Gekochte Nudeln unterheben. Steht der Nudelsalat länger, dann trocknet er eventuell ein. Etwas spritzelndes Mineralwasser untergemischt, lockert ihn wieder auf.   Natürlich lässt sich dieser Salat auch abändern: Mit blanchierten Möhrchen, Zuckerbsenschoten, frischem Zuckermais und selbstgemachterweiterlesen