Mengenangabe für 40 bis 60 kleine oder 30 größere Kreppeln (auch: Berliner Pfannkuchen oder Berliner Ballen, kurz Berliner, oder auch Krapfen): 4 ganze Eier 1 Becher Schmand 250 Gramm Magerquark 200 Gramm Zucker für den Teig 4 EL Sonnenblumen- oder Rapsöl (Hauptsache geschmacksneutral) 750 Gramm Mehl 1,5 Pack. Backpulver 50 ml Mineralwasser mit Kohlensäure Zucker (und Zimt) zum Wälzen       So funktioniert’s: Die ersten fünf Zutaten vermengen, danach Mehl und Backpulver zufügen. Ist der Teig zu fest, noch etwas Mineralwasser nachgeben. Der Teig sollte zäh sein, damit er, wenn er vom Löffel geschoben wird, noch bizarre Formen bilden kann und die Kreppelnweiterlesen

Das kommt rein: 1 kleine Zwiebeln 200 Gramm Speck 1 TL Butter 200 ml Sahne 2 Eigelb 50 Gramm Schmelzkäse frische Petersilie gerebelt 50 Gramm weiße Schokolade etwas Basilikum Salz und Pfeffer optional: 1 Prise Chili     So wird’s lecker: Speck würfeln, Zwiebeln fein würfeln und beides in Butter dünsten. Restliche Zutaten zusammen rühren und dazu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spaghetti al dente kochen. Und hinzugeben. Ständig rühren, bis sich die Sauce deutlich eingedickt hat, doch darauf achten, dass sie nicht zu sehr stockt.   Parmesan drüber. Fertig. Süßes Genießen!weiterlesen

Das braucht’s: 2,5 Liter Wasser mit getrocknetem Gemüse für Brühe 500 Gramm rote Bohnen, getrocknete 5 mittelgroße, festkochende Kartoffeln 3 Karotten 1 große Gemüsezwiebel 1 Pastinake 1 Stange Lauch 3 saure Gurken aus dem Glas Kräuter wie Bohnenkraut und Liebstöckl 30 Gramm Schokoraspeln, Zartbitter- Pfeffer und Salz etwas Kümmel optional: 250 Gramm Suppenfleisch vom Rind optional: 100 Gramm Speck optional: ein paar Cherrytomaten (ich steh drauf!)       So wird’s was: Die Bohnen über Nacht einweichen und bissfest kochen. Nähere Infos dazu stehen meist auf den Verpackungen. Gemüse und Kräuter reinigen und klein schneiden bzw. hacken. Zwiebeln und Fleisch mit etwas Öl hart anbraten.weiterlesen

zum Beispiel als Schokoladencurrysoße Oh, was habe ich mich gesträubt. Schokolade in herzhaften Gerichten? Undenkbar. Eklig. Bähh. Und dann habe ich probiert. Wie geil war das denn?     Das kommt rein: 1 rote Zwiebel etwas Olivenöl 2 Knobizehen 1 kleine Dose gewürfelte Tomaten 2 EL Tomatenmark 40 Gramm Schokoraspeln, Zartbitter- 1-2 EL Currypulver (je nach Geschmack und Intensität) etwas Balsamico etwas Rucolasalz optional: Chili     So einfach: Zwiebel und Knoblauch hacken, Zwiebeln in Olivenöl anschwitzen. Die Tomaten aus der Dose (mit dem Saft) und das Mark hinzugeben. Knoblauch, Schokoladenraspeln und Currypulver unterrühren und auf kleiner Flamme köcheln. Mit dem Salz, Chili und Balsamico abschmecken.weiterlesen

Das braucht Ihr: 150 ml Wasser 0,5 TL Salz 200 Gramm Couscous 100 Gramm Möhren 200 Gramm Magerquark 1 Ei 1-2 TL Curry etwas Pfeffer und Salz etwas Öl   ‎ So wird’s was: Wasser mit Salz zum Kochen bringen. Couscous einrühren und vom Herd nehmen. Fünf Minuten ausquellen lassen. Möhren schälen und reiben. Mit dem Couscous, Quark und Ei vermengen. Abschmecken, Frikadellen formen und mit etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen.   Serviert mit einem würzig, scharfen Salat aus 2 Salatgurken 1 Chilischote 1 rote Zwiebel etwas frischen Koriander etwas Essig und Sesamöl  weiterlesen