Pflegt, peelt und reinigt die Haut besonders schonend. Das ist drin: 1 Esslöffel Kokosöl 2 Esslöffel Bio-Honig 30 Gramm Meersalz 30 Gramm Rohrohrzucker 1 Esslöffel Zitronensaft So wird’s was: Kokosöl und Honig in einer mittelgroßen Schüssel mischen. In eine andere Schüssel die restlichen Zutaten vermengen. Nun die Salzmischung in die Honigmischung unterrühren. Nicht lange lagerbar – am besten direkt nach der Herstellung verwenden. So wirkt‘s: Klasse! Einfach klasse. Wirkungsvoll, schonend und pflegend zugleich. Und der Duft ist natürlich unbeschreiblich. Der Aufwand lohnt sich.weiterlesen

Das ist drin: 1 Esslöffel Kokosöl 1 Esslöffel Bienenwachs 1 Teelöffel Olivenöl oder 1 Teelöffel Rote-Bete-Saft (je nach gewünschtem Farbton) So wird’s was: Kokosöl und das Bienenwachs vorsichtig und langsam im Wasserbad schmelzen. Saft (für rötlichen Farbton) oder Olivenöl (für neutralen Hautton) hinzufügen. Umfüllen in Behälter und auskühlen lassen. Aufgetragen wird es entweder mit dem Finger, mit einem Kosmetikpinsel oder eben wie ein Lippenpflegestift, wenn die Masse zuvor in eine entsprechende leere Hülle gefüllt wurde. Mit Rote-Bete-Saft zubereitet ist es maximal einen Monat haltbar. So wirkt‘s: Macht die Lippen geschmeidig. Zieht schnell ein. Stark fettend, also besonders geeignet für Winter und Skiurlaub.weiterlesen

Das ist drin: 225 Gramm Kokosöl 1 Esslöffel Natürliches Vitamin-E-Öl oder Arganöl, wahlweise auch Sesamöl möglich 5 bis 15 Tropfen Ätherisches Öl So wird’s was: Alle Zutaten mischen und für einige Minuten in der Küchenmaschine vermengen lassen. Abfüllen in einen verschließbaren Glastiegel und bei Raumtemperatur aufbewahren. So wirkt‘s: Ich habe wirklich empfindliche und vor allem trockene Haut. Selten finde ich ein Pflegeprodukt, dass ich wirklich gut vertrage. Tja, was soll ich sagen? Einmal muss man Glück haben. Doch Vorsicht vor zu viel Ätherischem Öl. Auch hiervon können Hautirritationen ausgehen.weiterlesen

Das ist drin: 3 Esslöffel Kokosöl 4 Esslöffel Sheabutter 2 Esslöffel Mandelöl 10-12 Tropfen Ätherisches Öl nach Wunsch So wird’s was: Kokosöl, Sheabutter und Mandelöl im Wasserbad vorsichtig unter ständigem Rühren schmelzen. Leicht abkühlen lassen und Ätherisches Öl unterrühren. Schüssel kalt stellen und aushärten lassen. Mit einem Pürierstab die harte Masse zerstoßen und – luftdicht verpackt – im Kühlschrank aufbewahren. So wirkt‘s: Dreifach gepflegt: Kokosöl, Sheabutter und Mandelöl machen die Männerhaut superweich. Wird Ätherisches Lavendelöl genutzt, beruhigt es die Haut zusätzlich (Weiteres Wissenswertes aus der Aromatherapie). Und wenn mein Mann es nicht will, nutze ich es eben alleine. Dann ist er selbst Schuld ;o) Dieweiterlesen

Das ist drin: 2 Esslöffel Kokosöl 6 Esslöffel Kaisernatron bis zu 10 Tropfen natürliches Minzöl ½ Teelöffel feines Meersalz (2-3 gehäufte Esslöffel Kurkuma) So wird’s was: Kokosöl im Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen. Restliche Zutaten darunter mischen und, beispielsweise, mit einem Pürierstab zu einer cremigen Paste verarbeiten. In einen flachen Glastiegel füllen. So wirkt‘s: Paste mit Holzspatel aufgetragen und, uff, das ist ein seltsames Gefühl im Mund. Aber hier putzt das gute Gewissen mit. Die Zähne sind glatt und auch die Zwischenräume scheinen tiefgründig gereinigt. Da ich nun bald wieder einen Tiegel herstelle, probiere ich die Mixtur mit Kurkuma. Das soll die Zähne aufhellen. *smile*weiterlesen