100 Gramm Spitzwegerich 100 Gramm Zucker 60 Gramm Honig 10 ml Wasser   Spitzwegerich gut waschen und pürieren. Restliche Zutaten vorsichtig bei geringer Hitze auflösen und köcheln bis die Masse eindickt. Pürierten Spitzwegerich hinzugeben, vermengen und gemeinsam auskühlen lassen. Mindestens sechs Stunden ruhen lassen und nochmals kurz erhitzen.   Den Hustensaft in saubere, heiße Gläser abfüllen und innerhalb von zwei Wochen aufbrauchen. Merkenweiterlesen

2 kg  Holunderbeeren, frische 1 Liter  Wasser 0,5  unbehandelte Zitrone optional: 1 kg  Rohrohrzucker   Die Beeren waschen und mit einer Gabel von den Stielen abstrippen. In einen Topf geben und mit Wasser übergießen. Sie müssen vollkommen bedeckt sein. Menge zum Kochen bringen und etwa zehn Minuten köcheln lassen. Mehrfach abfiltern und Reste auffangen und gut auspressen – aber nicht wegwerfen. Den Saft mit dem Zucker und der Zitrone nochmals aufkochen. Der noch heiße Saft in saubere, heiß ausgespülte Flaschen abfüllen und sofort verschließen. Nach dem Abkühlen dunkel und kühl aufbewahren.   Merkenweiterlesen

Ach, was war das ein Fest! Am Samstag kam die neue Insiderbox von nu3. Ich hatte mich im vergangenen Jahr mit meinem KaosBlog für die Insiderbox angemeldet. Und durfte bereits die zweite Box empfangen. Und was für geiles Zeug da drin ist … Ich mache ja ungerne Werbung, aber vielfältig und hochwertig und süß verpackt, kommt das Päckchen wie ein Geschenk daher. Waren letztes Jahr unter anderen Erdmandeln und Maca-Pulver darin, haben sie dieses Mal mit allen Artikeln genau meinen Geschmack getroffen. Kokosmus, Matcha-Coco-Mix, Stevia-Flavor-Drops und Reis-Protein. Genial!   Und kaum hatte ich das Päckchen offen, ging mein Rezept-Planungs-Gen etwas mit mir durch …  weiterlesen

… der Johannistag auch der „Tag der Heilkräfte“ ist? Kräuterkundige Frauen, die sogenannten „Johanniweiblein“, sammelten früher an diesem Tag die „Johanniskräuter“ für die Hausapotheke, da sie nun am heilkräftigsten sind:   Arnika Bärlapp Beifuß Eisenkraut Frauenmantel Gänseblümchen Holunderblüten Johanniskraut (z.B. für Rotöl) Kamille Klette Königskerze (auch „Sonnwendblume“ genannt) Lavendel Löwenzahn Margerite Quendel Ringelblume   Merken Merken Merkenweiterlesen