Seit Monaten wird gesammelt – von uns, von den Freunden und den Nachbarn. Essens- und Eierverpackungen, Toilettenpapier-Rollen und eben all das, was bei der nahenden Vorzuchtzeit hilfreich sein kann. Die vorbereiteten Klo-Rollen (siehe Fotos) mit Saaterde füllen, Samen hineinstecken, in eine Kiste stellen und gießen. Zieht die Pflanze dann raus ins Beet, dann braucht sie nicht aus der Klo-Rolle gepellt werden. Diese kann einfach mit raus in die Erde, wo sie sich zersetzt.weiterlesen

Viele Pflanzensamen enthalten von Natur aus Stoffe, die das Keimen hemmen. So wird verhindert, dass Keimlinge zum Beispiel mitten im Winter ihre Entwicklung beginnen. Und wie nach dem natürlichen Beispiel, können diese Inhaltsstoffe ausgewaschen oder abgebaut werden. Erst dann kann der Prozess beginnen.   Doch es gibt Tricks, das Wachstum frühzeitig zu starten und zu fördern:   Ab ins Kräuterbad! ein einstündiges Bad in zwölf Stunden altem Kamillentee hilft Erbsen, Bohnen, Linsen, Lupinen und anderen Schmetterlingsblütlern. Tomaten, Paprika, Gurken und Zucchini Physalis, Sommerblumen und andere Wärmeliebhaber baden gerne mehrere Stunden in einem Vollbad mit Baldrianblüten-Extrakt. Ringelblumen, Rittersporn, Zinnien aber auch Tomaten und Gurken fühlen sichweiterlesen

Es braucht: 300 Gramm mehlige Kartoffeln 2 Stangen Lauch 200 Gramm frischen Spinat etwas Olivenöl 200 Gramm Mehl 4 Eier 50 ml Milch etwa 100 ml Gemüsebrühe etwas Salz     Gemüse säubern. Lauch in Ringe und Kartoffeln in kleinste Stückchen schneiden und Spinat in grobe Stücke reißen. Während Kartoffeln in einer hohen Pfanne mit etwas Olivenöl scharf anbrutzeln, wird das Mehl mit den Eiern, der Milch, der Gemüsebrühe und dem Salz vermengt. Wenn Kartoffeln bissfest sind, kommt der Lauch dazu. Dieser wird nur kurz angebraten. Die angebratenen Zutaten flach in der Pfanne verteilen. Spinat und Eiermasse darüber geben. Bei geringer Temperatur für zehn Minutenweiterlesen

1,5 Kilogramm Tomaten 2 rote Zwiebeln 2 Knoblauchzehen 1 kleine Peperoni oder mehr Olivenöl frische Kräuter, wie Basilikum, Oregano und/oder Petersilie       Einfach und lecker: Zwiebeln würfeln und in Olivenöl dünsten, zerquetschten Knoblauch sowie auch die entkernten und in feine Ringe geschnittenen Peperoni beigeben. Tomaten in grobe Würfel schneiden, hinzugeben und für etwa 15 Min alles zusammen köcheln lassen. Kräuter reinigen und kleinschneiden. Als letzte Zutat einrühren.     Merken Merken Merkenweiterlesen

Zwar ist der Tag der Tiefkühlkost erst am 6. März, doch die Saison beginnt wieder bald und es gibt viel zum Wegkochen. Ich beginne unsere Aufräumaktion von Tiefkühltruhe und Vorratskammer mit dem, was als letztes hinzukam: Rosenkohl. Einfach und soooooo lecker: Gekochtes Fleisch mit selbstgemachten Knödeln und Rosenkohl aus dem eigenen Garten.  weiterlesen

Fürs Kochen zu zweit oder für die Zweisamkeit. Nicht nur am Valentinstag – dieses Essen macht scharf:   Artischocke Avocado Basilikum Chili Erdbeeren Feigen Granatapfel Haferflocken Honig Hummer Ingwer Junger Spinat Kaffee Kakao Knoblauch Koriander Lachs Meeresfrüchte, speziell Austern und Jakobsmuscheln Muskatnuss Nüsse Petersilie/Petersilienwurzel Rindfleisch Rotwein Schokolade Spargel Stangensellerie Trauben Trüffel Vanille Zimt     Es gelten zudem folgende Regeln: roh ist besser als gekocht! lieber mehr Qualität, als Quantität auch Alkohol wirkt aphrodisierend. In kleinen Mengen.     Ihre tatsächliche Wirkung ist umstritten. Ist es doch vermutlich nur Einbildung, dass es einen Effekt gibt. Ganz egal, ob oder ob nicht, die Geste zählt. Undweiterlesen

Das braucht’s: 2,5 Liter Wasser mit getrocknetem Gemüse für Brühe 500 Gramm rote Bohnen, getrocknete 5 mittelgroße, festkochende Kartoffeln 3 Karotten 1 große Gemüsezwiebel 1 Pastinake 1 Stange Lauch 3 saure Gurken aus dem Glas Kräuter wie Bohnenkraut und Liebstöckl 30 Gramm Schokoraspeln, Zartbitter- Pfeffer und Salz etwas Kümmel optional: 250 Gramm Suppenfleisch vom Rind optional: 100 Gramm Speck optional: ein paar Cherrytomaten (ich steh drauf!)       So wird’s was: Die Bohnen über Nacht einweichen und bissfest kochen. Nähere Infos dazu stehen meist auf den Verpackungen. Gemüse und Kräuter reinigen und klein schneiden bzw. hacken. Zwiebeln und Fleisch mit etwas Öl hart anbraten.weiterlesen

  Yeah … vier namhafte Firmen haben mir ihre neueste Produktliteratur geschickt. Aufgabe Nummer Eins im Februar ist also: Studieren der Kataloge!   Ansonsten: Unkraut jähten Beete und Blumen mit Kompost bearbeiten Hornspäne Fruchtmumien in den Obstbäumen entfernen Tontöpfe mit Stroh für Ohrenkneifer aufhängen Wenn kein Forst: SCHNECKENKORN! Regelmäßiges Gießen der eingewinterten Kübelpflanzen frostfrei überwinterte Balkon- und Kübelpflanzen müssen jetzt geschnitten und umgetopft werden, sonst schießen die Pflanzen zu schnell ins Kraut Rhabarber antreiben mit Hilfe einer Glashaube, Kompost beigeben Beete mit Gesteinsmehl bestreuen und oberflächlich einarbeiten, schwere Böden werden dadurch lockerer     Säen und setzen: Schlupperkohl vorziehen Opas Salvien vorziehen Rotkohl vorziehen Möhrenweiterlesen