3 rote Zwiebeln und 2 Knoblauchzehen fein würfeln und in 4 EL Olivenöl anbraten. 300 Gramm Meeresfrüchte kurz mit dazu geben. Mit dem Saft von 2 Orangen ablöschen. 3 Tomaten grob würfeln, 6 Stiele Petersilie und 2 Stiele Thymian entblättern, 4 Stangen vom Staudensellerie mundgerecht schneiden. 2 Hände voll geschälter Erbsen, 2 EL Tomatenmark, 2 Lorbeerblätter, Salz und Pfeffer untermengen. 200 ml Gemüsebrühe dazugeben und 200 Gramm Risottoreis darin weichkochen. Merken Merken Merkenweiterlesen

Bei einem Streifzug durch den Garten kam mir die Idee für unser heutiges Mittagessen: etwas Mais, ein paar Zuckererbsenschoten, etwas Paprika, ein paar Mini-Möhren, eine Menge Kräuter und Champignons aus dem Kühlschrank – gepaart mit Kokosmilch und Wildreis.    weiterlesen

für etwa 400 Gramm blanchierte Brokkoliröschen und 200 Gramm Kartoffeln Gratinform einfetten. Brokkoli hineingeben. Aus 2 Eiern, etwas geriebene Muskatnuss, Salz und Pfeffer, 1 Becher Saure Sahne, 1 Schwapp Milch, 1 TL Speisestärke und 100 Gramm geriebenem Käse (z.B. Gruyère) einen Guss zaubern und diesen über den Brokkoli schütten. Im vorgeheizten Backofen (Umluft 200 Grad) liegt die Backzeit bei etwa 30 Minuten.   Merkenweiterlesen

200 Gramm Buchweizen mit 500 ml Gemüsebrühe aufkochen. Etwa 15 Minuten bei niedrigster Hitze bissfest köcheln lassen. Abschütten, 5 EL Olivenöl, Schale einer halben Bio-Zitrone abreiben und den Saft der ganzen Zitrone ausdrücken. Alles unterheben und abkühlen lassen. Währenddessen 1 bis 2 junge Rote-Bete-Knollen schälen, würfeln und ebenfalls für etwa 15 Minuten köcheln lassen. 1 Bund Zitronenmelisse hacken, 2 Knobizehen fein würfeln und gemeinsam mit 1 Msp. gemahlenem Kümmel unterheben. Merkenweiterlesen

Lässt sich gut vorbereiten, ist perfekt für den kleinen Hunger im Büro oder unterwegs und Ihr könnt bestimmen, was rein kommt. Ohne zu viel Plastikmüll, ohne Zusatzstoffe und ohne Mühe. Hauptsache ist jedoch, man hat einen Wasserkocher oder eine gute Thermoskanne. Und etwas zum Löffeln. 1 Bügelglas oder Schraubglas (250 ml Fassungsvermögen pro Portion) 1 Nest Reisnudeln oder entsprechend Couscous 1 EL Gemüsebrühepulver   Dazu nach Belieben: Gewürze feines, getrocknetes Gemüse getrocknete Kräuter fein geschnittenes Dörrfleisch   Das Glas nur bis etwa zur Hälfte füllen, denn es braucht noch Platz für 200 ml kochendes Wasser. Abgedeckt 10 Minuten stehen lassen, dann umrühren. Merken Merken Merkenweiterlesen

für 4 Portionen   2 kleine, rote Zwiebeln würfeln und in 3 EL Pflanzenöl dünsten. 700 Gramm gelbe Möhren (klappt aber auch mit normalen) in gleichmäßige Stücke schneiden, zu den Zwiebeln dazu geben und mit 1,5 Liter Gemüsebrühe bissfest kochen. Alles etwas abkühlen lassen. 300 Gramm Mangofleisch mit dem Saft einer Zitrone vermengen und unter die Möhrensuppe heben. Alles miteinander pürieren. Eine gute Prise frisch geriebener Muskat dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Optional kann auch eine 1 kleine Chilischote in der Suppe Platz finden. 😉 Merken Merken Merkenweiterlesen

200 Gramm Mehl, 1 TL Zucker, 0,5 TL Salz, 0,25 TL gemahlener Kümmel und 0,25 TL Cayennepfeffer miteinander vermengen. 120 Gramm kalte Butter in Stückchen geschnitten, 1 Ei und 1 EL kaltes Wasser mit der Mehlmenge verarbeiten. 150 Gramm geriebener Parmesan (oder Cheddar) mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Rolle formen und in Frischhaltefolie wickeln. Kalt stellen für mindestens eine Stunde. 0,25 TL Kreuzkümmel und 1 TL grobes Meersalz im Mörser zerkleinern und mit weiteren 50 Gramm geriebenem Parmesan vermengen. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Teigrolle aus dem Kühlschrank holen und in Scheiben von einem halben Zentimeterweiterlesen

1 Aubergine in mundgerechte Stücke schneiden und 1 TL Salz darüberstreuen. Mindestens zehn Minuten ziehen lassen und danach trocken tupfen. In der Zwischenzeit 1 große Gemüsezwiebel grob würfeln, 4 Zehen Knoblauch fein würfeln. 2 große Zucchini, 1 rote Paprikaschote, 1 gelbe Paprikaschote und 3 große Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden. Mit 2 EL Olivenöl, 5 EL Tomatenmark, 3 EL fein gehackte Kräuter (z.B. Rosmarin, Basilikum, Thymian oder Salbei), 1 Prise Zucker und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer vermengen. Aubergine nicht vergessen! In einem Topf für fünf Minuten unter vorsichtigem Wenden hart anbraten. Alles ist eine Auflaufform packen und mit 100 Gramm frisch geriebenem Parmesan und 50weiterlesen