Die Sonne geht unter, der Baum leuchtet auf. Ob für den Abend zu zweit oder die Party mit Freunden: Mit ein paar einfachen Mitteln kommt ein alter Baum zu neuem Glanz. Kann ganzjährig hängen bleiben und dient somit auch bei spontanen Partys. Sollte genauso spontan Regen einsetzen, werden die Gläser einfach zugeklappt. So bleibt es im Glas trocken. Ihr braucht: Einweckgläser (die mit Metallbügel und Deckel), je mehr, je besser Kies, Sand oder Dekosteine Teelichter Seil oder Draht Aber bitte beim Entflammen den Sicherheitsabstand zum Holz beachten. Nicht, dass der Baum leidet.weiterlesen

Herstellung von Rainfarn-Tee gegen Milben, Läuse und Frostspanner 300 bis 500 Gramm frische, blühende Pflanzenteile des Rainfarn (Tanacetum vulgare) oder 30 Gramm getrocknetes Kraut mit 10 Liter kochendem Wasser überbrühen. Die Mischung 10 bis 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen und dann abseien. Im Winter kann die Flüssigkeit unverdünnt auf die Pflanzen gespritzt werden, im Sommer auf den Boden. Zur Nachblütenspritzung oder zur Herbstspritzung wird die Rainfarn-Brühe mit der zweifachen Menge Wasser verdünnt. Anstelle von Rainfarn lässt sich auch Wermut verwenden. Herstellung von Brennnessel-Jauche als stickstoffreicher Flüssigdünger Mit einer 1:5-verdünnten, vorsichtigen Spritzung hilft es bei Rostbefall an Rosen. Reichlich kleingeschnittene Brennnesseln in einen verschließbaren Behälter (z.B.weiterlesen

Nachts kriechen sie in Ohren von schlafenden Menschen, zerstören mit ihren Zangen das Trommelfell und legen ihre Eier in das Gehirn – soweit der Mythos. Doch wirklich gefährlich können sie für den Menschen nicht werden. Ganz im Gegenteil: Die Ohrwürmer sind harmlose, nachtaktive Fluginsekten, von denen nur noch ein Teil tatsächlich fliegen kann. Die Zangen nutzen sie hauptsächlich zur Begattung, zur Verteidigung und zur Jagd auf kleine Insekten. Und genau das macht sie zu wahren Helferlein im Garten. Denn keine Blattlaus ist vor ihnen sicher, Schmetterlingseier sind für ihn Leckerbissen und sogar Pilze des Echten Mehltaus werden vorzüglich verspeist. Doch: Je mehr Schädlinge desto mehrweiterlesen

Pflanzen: Säulenjohannisbeeren (Wald-)Heidelbeeren Brombeere Cranberries (viele!) Goldgeißblatt Jelängerjelieber Ananaslilien Gartenamaryllis Marzipan-Phlox Fingerhut Milk Chocolate Lampenputzergras „Red Head“ Zaubernuss (Hamamelis) Eukalyptus (Eis-) Osterluzei Sauerdorn (Berberitze) Schachbrettblume Safran-Krokus Wasabi Balsamine Balsamstrauch Moxakraut, amerikanisch Diptam Thymian (weil gestorben) Duftgeranien Eberraute Gewürzstrauch Ginkgo Goji Gundelrebe Palmarosa Zitronen- oder Zitronellagras Mädesüß Maiglöckchen Pimpernuss Sedanina (Teppich-)Zitronenthymian Zimterle Sonstiges: Reißigbesenweiterlesen

Foto: www.KreativeKaos.de

Ich stamme aus einer Kräuterhexen-Familie. Oma, Opa, Tante, Mama. Vor dem Gang in eine Apotheke, versorgen wir kleine und unblutige Wunden erstmal mit der hauseigenen Apotheke im Garten. Bei einem Gang durch den Garten ertappte mich das neuzugezogene Nachbarskind und wollte wissen, was das für ein komischer Steinhaufen in unserem Garten ist. Ich erklärte, nicht wenig stolz: „Das ist eine Kräuterspirale“ und betonte, wie nützlich so ein Steinhaufen für Flora und Fauna sein kann und auch was die verschiedenen Erd-Ebenden bewirken. Das Nachbarkind grübelte und wollte nicht so ganz begreifen, wozu das alles nutzen soll. So viele Kräuter, so viel Mühe. Das brauche man dochweiterlesen

Stangenbohnen vorziehen Kerbel direktsäen Arnika vorziehen Dill direktsäen Kokardenblumen in Kübel setzen Radieschen nachsäen Radieschen „Eiszapfen“ nachsäen vorgezogenen Hokkaido ins Gewächshaus Sonnenblumen direktsäen Zwiebel-Saatband erneut legen Birkenknospen in Vase Mangold direktsäen Borretsch direktsäen Rüben direktsäen Wassertriebe an Rosen entfernen Topfpflanzen, die noch drinnen, gießen Löwenmäulchen und Tagetes säen Buchsus schneiden Bärlauch ernten Rosen, Lavendel und Salbei schneiden Teich reinigen Lorbeer, Oleander, Feige und Rosmarin vertragen leichte Fröste und sollten bald ins Freie frostempfindliche Kübelpflanzen werden jetzt mit reichlich frischer Luft auf den Umzug nach draußen vorbereitet regelmäßig Schnecken einsammeln Zimmerpflanzen bei Bedarf umtopfen Balkon- und Terrassenmöbel für die neue Freiluftsaison vorbereiten Möhren, Zwiebeln, Lauch undweiterlesen

Foto: www.KreativeKaos.de

Wann wird es endlich wieder wärmer? Ein paar sonnige Stunden lassen frohe Tage erahnen. Oder wird es nochmal eisig kalt? Kommt womöglich sogar nochmal Schnee? Das Wetter verwirrt mich allmählich. Dabei ist noch nicht einmal April. Die Kälte fühlt sich immernoch an wie Winter, die Gefühle sagen, es sei Frühling. Bereits seit Wochen wachsen Osterglocken, Tulpen und Hyazinthen in meinem Garten. Jedoch ruhen Straßencafés und Biergärten noch unter morgendlichem Eis und auch bei uns stehen Spiele- und Fernsehabende höher im Kurs als draußen etwas zu unternehmen. Zwar blüht fast noch keine Blume, doch es riecht nach Laub, Gras und Moos. Vögel trällern bereits lautstark ihreweiterlesen