Die Gartenzeit neigt sich dem Ende zu. Die Ernte ist zum größten Teil eingeholt. Und übers Jahr haben sich ein paar großartige Kuchen- und Tortenrezepte angesammelt. Die haue ich jetzt raus. Sieben Tage lang. Ist doch die beste Zeit dafür. Da müsst Ihr jetzt durch. Meine kleine Kuchen- und Tortenparade beginnt heute:   Möhren-Walnuss-Törtchen mit Cream Cheese Frosting   250 Gramm sehr weiche Butter 375 Gramm Zucker 3 Eier 250 Gramm Möhren, geraspelt 1 TL Vanillezucker 400 Gramm Mehl 2 TL Backpulver 2 TL Zimt 1 TL Natron ¾ TL Salz 125 Gramm gehackte Nüsse (Haselnuss oder Walnuss) 250 ml Milch   für‘s Cream Cheeseweiterlesen

Für die Creme: 1 Bio-Zitrone 3 Eier 1 Päckchen Vanillezucker 800 Gramm Frischkäse 300 Gramm Zucker 30 Gramm Speisestärke 150 Gramm Schlagsahne Fett für die Form Mandelblättchen Puderzucker zum Bestäuben   Für die Sauce: 300 Gramm Erdbeeren, frisch oder TK 2 TL Zucker 1 gehäuften TL Speisestärke Restlicher Saft der Zitrone     So klappt die Cream: Zitronenschale abreiben und dann Zitrone auspressen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen und dabei Vanillezucker einrieseln lassen. 200 Gramm vom Frischkäse mit 2 EL Zitronensaft, der Zitronenschale, etwa zwei Drittel des Zuckers und 30 Gramm Stärke mit den Schneebesen des Rührgeräts langsam verrühren. Restlichen Frischkäse und Zucker vermengen. Eigelbeweiterlesen

festkochende Kartoffeln Sesam Öl feuerfestes Blech optional: Zwiebeln     Kartoffeln in leicht gesalzenem Wasser bissfest kochen und in der Länge halbieren. Ein feuerfestes und grillfähiges Blech mit Öl bepinseln und mit Sesamsamen bestreuen. Kartoffeln mit der Schnittfläche auf dem Blech verteilen, mit Öl bepinseln und Sesam darauf streuen. Im Anschluss mit Salz und Pfeffer würzen.     Mein Tipp: Schmecken auch kalt und auch aus dem Backofen und mit Kräuterquark.  weiterlesen

1 Kopf Brokkoli 2 mittelgroße Tomaten 0,5 Salatgurke 1 rote Zwiebel 1 Becher Saure Sahne 4 EL Mayonnaise 4 EL weißen Balsamico Salz und Pfeffer Kräuter, z.B. Schnittlauch, Dill, Petersilie     Brokkoli in kleine Röschen schneiden und bissfest garen. Tomaten und Gurke würfeln. Zwiebel sehr fein schneiden. Mayo, Saure Sahne und Balsamico mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Geschnittenes Gemüse vorsichtig unterheben. Mindestens drei Stunden kühl stellen, besser aber über Nacht.weiterlesen

8 hartgekochte Eier 4 Kilo festkochende Kartoffeln, abgekühlt 6 große, eingelegte Gurken 4 Becher Schmand 300 Gramm Mayo 200 Gramm Kartoffelsalatsoße 6 EL Gurkenwasser 1 große Gemüsezwiebel 1 kleine, rote Zwiebel Petersilie und Schnittlauch Salz und Pfeffer     Kartoffel und Eier kochen, abkühlen lassen und in Stücke oder Scheiben schneiden. Ebenso die Gurken, Zwiebeln und die Kräuter. Soße aus den sonstigen Zutaten vermengen und abschmecken. Dann nacheinander Kräuter, Zwiebeln und Gurken einrühren. Kartoffeln und Eier zuletzt vorsichtig unterheben.weiterlesen

500 Gramm Nudeln (z.B. Hörnchen, Farfalle, Gabelspaghetti) 250 Gramm Mayo (kaufen oder selbstgehext) 0,5 Ring Fleischwurst 2 Hände voll gewürfelte Möhren 2 Hände voll Erbsen 100 Gramm Mais Kräuter Salz und Pfeffer 1 TL Senf wenn nötig: etwas Mineralwasser     Nudeln kochen und in einem Sieb auskühlen lassen. Fleischwurst klein würfeln. In einer großen Schüssel die Mayo mit Senf, der Wurst, dem Gemüse und den gehackten Kräutern vermengen. Gekochte Nudeln unterheben. Steht der Nudelsalat länger, dann trocknet er eventuell ein. Etwas spritzelndes Mineralwasser untergemischt, lockert ihn wieder auf.   Natürlich lässt sich dieser Salat auch abändern: Mit blanchierten Möhrchen, Zuckerbsenschoten, frischem Zuckermais und selbstgemachterweiterlesen

Wie oft habt Ihr in diesem Jahr schon gegrillt? Gibt es etwas Schöneres, als mit Freunden zusammen abends im Garten zu sitzen? Meine Klassiker, wenn der Grill ruft:   Marinaden mit Kräutern Currypaste, die Allzweckwaffe   Beilagen vom Grill Beinwellröllchen Kartoffeln mit Sesam   Salate Gurke-Granatapfel-Salat Franzis Schichtsalat Nudelsalat Kartoffelsalat Brokkolisalat   Dips Mayo, Remoulade und Aioli Zwiebelschmalz Senf Kräuterbutter Tunfischcreme frisches Ketchup   Nachtisch vom Grill Käsekuchencreme mit Erdbeersoße     Nach so viel Gegrille kommen meine Kräuter für Magen und Darm sehr gelegen. ;o)weiterlesen

Heute ist Eistee-Tag! Aber schonmal Eistee mit Chrysanthemen getrunken?   für 6 Gläser (je 300 ml):   8 EL Chrysanthemenblüten 1 Liter Wasser jede Menge Eiswürfel   optional: Zitronenschalen Himbeer- und/oder Brombeerblätter Süßungsmittel   Aus den Blüten, den optionalen Zutaten und dem Wasser einen starken Tee brauen. Gläser komplett mit Eiswürfeln füllen und das heiße, abgeseihte Teekonzentrat darüber schütten. Die Chrysanthemenblüten können mehrmals aufgegossen werden.   Chrysanthemen sind Bestandteil vieler medizinischer Anwendungen. Sie unterstützen unter anderem die Heilung von Grippe und grippalen Infekten. In der TCM hilft der Tee bei Halsschmerzen und wirkt fiebersenkend. Chrysanthemen-Tee hilft als Kompresse bei Durchblutungsstörungen wie Krampfadern und Arteriosklerose.  weiterlesen

mindestens 200 Gramm junge Brennesseln 6 Bärlauchblätter 2 Lauchzwiebeln 250 Gramm Kartoffeln 800 ml Gemüsebrühe 200 ml Sahne Salz und Pfeffer etwas Muskatnuss etwas Butter (optional: 150 ml Weißwein)   Lauchzwiebeln in Ringe schneiden und in Butter anbraten. Ablöschen mit der Brühe (und dem optionalen Wein), Kartoffeln kleinschneiden und hinzugeben und etwas salzen. Kräuter säubern und in grobe Stücke schneiden. 15 Minuten köcheln lassen. Brennnesseln hinzufügen und für weitere fünf Minuten mitköcheln lassen. Schließlich Sahne und Bärlauch einlaufen lassen und alles schaumig pürieren. Abschmecken mit Muskatnuss.weiterlesen