Alles für die Piepmätze

Blumentöpfe, Kaffeetassen, Tannenzapfen, Klopapierrollen, leere Kokosnüsse, ausgestochene Äpfel, Joghurtbecher, Ausstech- und Backförmchen – all das kann man füllen, bekleben, beschmieren, formen und VERFÜTTERN.

Selbstgemachtes Vogelfutter ist (meist) günstiger als gekauftes und man weiß, was darin ist.

Ich stelle drei Rezepte für die Grundmasse vor – mit Kokosfett, tierischen Fetten oder Erdnussmus. Außerdem solltet Ihr (einige dieser) folgende(n) Zutaten bereit halten:

 

  • Weizenkleie
  • Sonnenblumenkerne
  • feine Haferflocken
  • Bucheckern
  • Hanfsaat
  • andere Sämereien
  • Hagebutten
  • Vogelbeeren
  • Holunderbeeren
  • andere getrocknete Beeren
  • getrocknete Früchte
  • gehackte Nüsse
  • getrocknete Mehlwürmern
  • Igelfutter
  • hart gekochte Eier

 

 

Mit Kokosfett

Mit Flomen, Rindertalg oder Butterschmalz

Mit ungesüßtem Erdnussmus

 

 

vogelfutter3

Merken

Ich freue mich, wenn Ihr mir einen Kommentar hinterlasst!